Ausstellung UN_ENDLICH - Leben mit dem Tod Humboldt Forum Berlin Am 14.09. begab sich eine Gruppe unseres Vereines auf Reisen...und da hat man ja bekanntlich was zu erzählen. Zu Beginn konnten wir uns anhand einer Führung im Humboldt Forum orientieren, viel Wissenswertes über den Bau, die Historie und die vielfältige Nutzung erfahren. Dann ging es in die eigentliche Ausstellung. Dort erzählten Stimmen unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften über ihre Vorstellungen vom Jenseits. Wir wurden Teil einer Videokonferenz mit Menschen aus zwölf Ländern, die als Sterbebegleiter*innen andere Menschen in den Tod begleitet haben. Eine Audio-Lichterzählung ließ uns die Vorgänge im Gehirn aus naturwissenschaftlich-medizinischer Perspektive erfahren. Wir erhielten Einblick in transkulturelle Thanatopraktiken. Fragen wie: Wie (un)gleich sind die Lebens- und Sterbebedingungen weltweit? Wie viel ist uns ein Menschenleben wert? Und droht im Zuge des gegenwärtigen Artensterbens die Selbstauslöschung unserer Spezies? Und viele mehr beschäftigten uns auf dem Rundgang durch die Ausstellung und auch noch danach. Zum Ausklang dieser Stunden, voll von bedeutenden Erlebnissen, persönlicher Auseinandersetzung und vielen neuen Eindrücken, saßen wir noch gemütlich bei Sonnenschein im Schlüterhof und reflektierten gemeinsam das Erlebte.
Termine Vorbereitungskurs 2024 Startwochenende 20./21.01.2024, weitere Kurstage: 03.02., 24.02., 09.03., 23.03.2024
MENSCHEN SOLLEN IN FRIEDEN STERBEN,  NICHT IM KRIEG!
Vorbereitungskurs für ehrenamtlich Mitarbeitende in der Sterbebegleitung (ca. 120 Unterrichtseinheiten, Dauer: 14 Monate) Die Begleitung Schwerkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen erfordert eine gezielte und angeleitete Vorbereitung und Befähigung. Themenfelder und Schwerpunkte - Selbsterfahrung - Trauermodelle - Kontakt und Kommunikation - Das Hospizkonzept - Begleitung Sterbender, Angehöriger und Freunde - Tätigkeiten im Hospizdienst - Selbstsorge - Spiritualität und Religiosität Der Vorbereitungskurs gliedert sich in einen Grund- und Aufbaukurs. Zwischen beiden Kursteilen findet ein Praktikum von 30 Stunden statt.
Leben bis zuletzt
Uckermärkischer Hospizverein e. V.
Neue Mitarbeiter/-innen in der Sterbebegleitung
Wer sich für das Leben interessiert... ... der interessiert sich auch für den Tod? Der Uckermärkische Hospizverein e. V. ist Träger eines ambulanten Hospizdienstes. Er bildet ehrenamtlich Mitarbeitende zur Hospizbegleiterin/zum Hospizbegleiter im ambulanten Hospizdienst aus. In einem 14-monatigen Kurs werden Sie auf die Begleitung und Unterstützung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen vorbereitet. Möchten Sie mehr darüber? Dann lassen Sie uns telefonieren. Telefon 03984 48 21216
gefördert durch den Landkreis Uckermark